Der Energieausweis ist beim Verkauf Pflicht!

Steckbriefartig wird der Energiezustand von einem Gebäude dokumentiert. Der Potentielle Käufer oder Mieter kann sich daraus ein Bild machen, wie hoch die Nebenkosten in etwa sein werden.

Energieausweis erstellenIn der heutigen Zeit und in der Zukunft wird der Energieausweis und der darin enthaltene Wert immer wichtiger. Diese Informationen helfen dem Käufer bei der Kaufentscheidung – für oder gegen das Objekt. Ein schlechter Wert senkt den Wert eines Objekts, durch einen guten Wert kann der Preis steigen.

Der Energieausweis ist seit dem 1. Januar 2009 für Wohngebäude aller Altersklassen Pflicht. Keinen Energieausweis zu haben ist nach der Energiesparverordnung eine Ordnungswidrigkeit. Es kann mit einem Bußgeld in 15.000,- € verhängt werden. Damit Sie dieses Risiko vermeiden, sollten Sie vor dem Verkauf einen Energieausweis erstellen lassen. Hierbei können wir Sie gerne unterstützen.

Beim Energieausweis gibt es zwei Arten. Den Verbrauchs- und den Bedarfsausweis. Beide Ausweise sind nach Ihrer Erstellung 10 Jahre gültig. Beim Verbrauchsausweis werden die Werte der vergangenen Jahre zugrunde gelegt. Diese Werte hängen allerdings stark vom Verhalten der Bewohner ab, sowie von den Temperaturen. In einem Jahr mit einem schwachen Winter, wird weniger geheizt als in einem Jahr sehr kalten Winter. Beim Bedarfsausweis wird der Energiebedarf des Gebäudes berechnet.

Geben Sie Ihre Immobilie in die richtigen Hände. Wir beraten Sie gerne.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin: Stephanie Entenmann

Bildnachweis: Fotolia.com – © Gerhard Seybert